Aktuelles

Patenkinder

Derartu – eine Kämpferin für ihre Familie und für das Evangelium

D
A Georgij Goletiani
C 0

In Illubabor schlägt sich Derartu mit ihren Geschwistern durch ein Leben in Südäthiopien. Wie kann man ihr und ihrer Familie helfen?

Derartu Tesfaye ist Evangelistin in unserem Projekt. Sie wohnt mit ihren zwei jüngeren Geschwistern in Illubabor, Südäthiopien. Die Eltern der Familie sind leider verstorben, somit hat Derartu nicht nur ihren Dienst als Evangelistin zu bewältigen, sie muss auch Sorge um ihren jüngeren Bruder Mosisa und ihre jüngere Schwester Semenesh tragen. Ihre Geschwister haben beide die Schule abgebrochen und versuchen sich und die Familie durch den Tagelohn über Wasser zu halten. Sie haben leider keine weiteren Verwandten, die sie unterstützen könnten. Derartu wird von der Mission aus entlohnt, jedoch reicht das nicht, um drei junge Erwachsene zu ernähren.

 

Trotz diesen Umständen wird Derartu von Gott gebraucht und gesegnet. Sie verkündigt das Evangelium in Sonte, einem kleinen Dorf, das unter orthodoxem Einfluss steht. Durch ihren Dienst in Sonte haben 15 Menschen eine feste Entscheidung für Jesus Christus getroffen. Es ist erstaunlich, wie Gott trotz solcher Lebenssituationen, Früchte bewirken kann.

 

Wir haben ihre jüngeren Geschwister in unser Patenkinder-Projekt aufgenommen, damit sie wieder die Schule besuchen können und eine echte Chance haben ein geregeltes Leben zu führen. Beide haben noch keinen Paten. Wir wünschen uns, dass Mosisa und Semenesh durch Gebet und Gabe die Unterstützung bekommen, die sie benötigen. Wenn Gott es euch ans Herz gelegt hat, die beiden zu unterstützen, so meldet euch bei uns für weitere Informationen.

 

Ps. 22,25 „Denn er hat nicht verachtet noch verabscheut das Elend des Armen, und hat sein Angesicht nicht vor ihm verborgen, und als er zu ihm schrie, erhörte er ihn.“

 

Wir befehlen diese Familie in Gottes Hände, er sorgt für seine Kinder!

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.
Schreiben Sie doch den ersten Kommentar.

Einen Kommentar schreiben