Evangeliums-Mission Äthiopien e.V.

Bibelzentrum

Das Bibelzentrum in Äthiopien wurde gebaut um dort Missionare, Evangelisten, Gottesdienstmitarbeiter und Mitarbeiter in der Kinderarbeit für ihren Dienst zu zurüsten. Alles begann mit einer schier unmöglich wirkenden Idee: Wir bauen ein Schulungszentrum, an dem wir regelmäßig für die Evangelisten unserer Mission Bibelschulungen anbieten. Die Gemeinde in Äthiopien wächst in vielen Gebieten explosionsartig. Wenige schlecht geschulte Gemeindemitarbeiter (Älteste, Lehrer, Evangelisten) stehen einem Heer von jungen Christen gegenüber. Es gibt zu wenig Bibeln, zu wenig Literatur und kaum Bibelschulen, Seminare oder Rüstkurse für die Arbeiter im Reich Gottes. Die Folgen dieses Mangels liegen auf der Hand. Irrlehren und Sekten sprießen in Äthiopien aus allen Ecken, und die Christen, die kein festes Lehrfundament haben, laufen häufig den schillernden „Erweckungspredigern“ nach, die ihnen Wohlstand, Gesundheit, Erfolg und allerlei „geistliches“ Spektakel verheißen, wenn sie sich ihrer Lehre anschließen. Immer wieder hören wir die Bedenken, dass es nicht genüge zu evangelisieren und Gemeinden zu gründen. Es sei unverantwortlich, die neubekehrten Christen und die jungen Gemeinden einfach sich selbst zu überlassen. Diese Bedenken sind mehr als berechtigt. Wir erleben in Äthiopien täglich, was passiert, wenn junge Gemeinden nicht auf einem soliden, biblischen Lehrfundament gegründet sind.

 

Evangelisten

Inzwischen betreuen wir um die 450 Evangelisten vor Ort, die ihren Mitmenschen mit sehr viel Hingabe die frohe Botschaft verkünden. Durch die Verkündigung des Wortes kommen Menschen zum Glauben. Städte, und vor allem die armen Dörfer Äthiopiens möchten wir mit dem Evangelium erreichen. Dazu setzen wir einheimische Evangelisten ein. Der Vorteil ist, dass die Evangelisten die Sprachen der jeweiligen Gebiete in ihrem Land kennen. Sie sind vertraut mit den Kulturen und Denkweisen der verschiedenen Völker und sind somit den Einheimischen ein Einheimischer, ganz wie Paulus es auch tat (1Kor.9,20+22). Wir arbeiten in vor Ort mit der Meserete Kristos Church (MKC) zusammen, die eine der evangelikalen Gemeinden in Äthiopien ist. Diese wurde durch die Missionsarbeit von amerikanischen Mennoniten vor mehr als 60 Jahren gegründet.

 

Patenkinder

Wir vermitteln Patenschaften mit Kindern, die ohne Hilfe keine Hoffnung auf eine Zukunft haben. Neben direkter, finanzieller Hilfe wird auch der persönliche Austausch gefördert. Keines dieser Kinder hat am Tag genug zu essen, sie können nur selten die Schule besuchen und sind auch oft seelisch vollkommen verkümmert. Da ist so viel Leid, das in ihren Herzen wohnt. So viele Schmerzen, Traurigkeit und Verzweiflung. Wie sollen sie jemals ein besseres Leben führen können, wenn niemand ihnen eine Chance dafür gibt? Als Mission möchten wir das ändern. Soweit es uns möglich ist, möchten wir Kindern die Chance geben, ihr Leben einmal selber in die Hand nehmen zu können. Ganz besonders wichtig ist uns dabei der geistliche Aspekt Kinder brauchen Förderung in Leib, Seele und Geist.

 

Armenhilfe

Äthiopien ist immer noch eines der ärmsten Länder der Welt. Unzählige Menschen leben in großer Armut. In unserer Arbeit liegen uns das Schicksal einzelner Menschen besonders am Herzen. Wenn wir durch die Straßen Äthiopiens laufen, sehen wir viele arme und kranke Menschen am Straßenrand sitzen. Diese Menschen haben niemanden, der sich um sie kümmert, denn es gibt in Äthiopien keine Kranken- oder Sozialversicherung. Im Normalfall sorgen die Kinder für ihre Eltern, wenn diese älter werden oder krank sind – so, wie wir es auch aus der Bibel kennen. Aber was ist, wenn jemand keine Familie mehr hat? Oder wenn die Familie selbst so arm ist, dass sie nicht helfen können? Die armen und kranken Menschen sind dann ganz auf sich allein gestellt und müssen für alles selbst aufkommen. Wenn eine Behandlung ansteht, muss erst das Geld dafür bezahlt werden, sonst wird nicht behandelt. Und wenn die Menschen in das Rentenalter kommen, in dem die Kräfte nachlassen, müssen sie ganz ohne staatliche Hilfe zurechtkommen.

Bibelzentrum

Das Bibelzentrum in Äthiopien wurde gebaut um dort Missionare, Evangelisten, Gottesdienstmitarbeiter und Mitarbeiter in der Kinderarbeit für ihren Dienst zu zurüsten.