Aktuelles

Armenhilfe

Tarikua Yohannes – eine traurige Geschichte

D
A Georgij Goletiani
C 0

Tarikua hat schon sehr früh ihre Eltern verloren. Doch das war nicht das einzige, was ihr Leben erschwerte. Wir können durch Patenschaften helfen!

Tarikua wurde 1979 in Welo, einem kleinen Dorf in Äthiopien, geboren. Ihre Eltern waren Tagelöhner, daher waren sie nicht gerade wohlhabend. Mit 10 Jahren verlor Tarikua sowohl Mutter als auch Vater. Ihre Verwandten nahmen Tarikua auf und das kleine Mädchen kam nach Addis Abeba. Ihre Verwandten hatten kein Geld, um das kleine Mädchen zur Schule zu schicken. Somit entschloss man sich, sie als Hausmädchen in fremden Häusern einzusetzen. Mit 13 Jahren wurde sie zu einem Haushalt gebracht, der schlimme Folgen für sie hatte.

 

Ihr damaliger Arbeitgeber, also für den sie putze, hat ihr schlimme Dinge angetan. Sie musste Jahre hindurch furchtbares durchleiden bis man bei ihr schließlich HIV diagnostizierte. Leider konnte Tarikua die Medikamente gegen HIV nicht bezahlen, womit sie durch den Virus AIDS bekam. Ihre Familie verstieß sie aus der Gemeinschaft, da sie sich von ihrer Krankheit fürchteten.

 

Tarikua landete auf der Straße. Sie mietete sich eine kleine Hütte für Obdachlose und fing an auf der Straße Fladenbrote zu backen und zu verkaufen.

Eines Tages hörte sie aber von unserer Mission. Sie erzählte uns ihre Geschichte und bat um Hilfe. Da sie kein Kind mehr ist, noch eine Evangelistin, kam sie in unser Armenhilfe Projekt.

Tarikua ist eine gläubige Christin. Trotz ihrer Lebensgeschichte ist es erstaunlich, dass sie an Jesus festhält und ihm treu nachfolgt. Tarikua braucht viel Gebet und einen Paten, der sie auch finanziell unterstütz.

Ps. 72,13 „Über den Geringen und Armen wird er sich erbarmen, und die Seelen der Armen retten.“

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.
Schreiben Sie doch den ersten Kommentar.

Einen Kommentar schreiben

Mit einer Spende mithelfen...

Helfen zu können ist etwas Großartiges. Was die Unterstützung von Evangelisten und anderen hilfsbedürftigen Menschen in Äthiopien angeht, übersteigt der Bedarf unsere finanziellen Möglichkeiten. Deswegen sind wir auf Mithilfe angewiesen. Wir freuen uns über jede noch so kleine Spende.
 

Jetzt spenden