„Wie viele Gemeinden habt ihr denn gegründet?“

Auf meinen Reisen wurde ich oft angesprochen: „Wie viele Gemeinden habt ihr eigentlich in Äthiopien gegründet?“ Das brachte mich ins Grübeln, ich hatte keine Zahl parat. Zeit für etwas Statistik!

„Darum, meine lieben Brüder, seid fest, unbeweglich, und nehmet immer zu in dem Werk des HERRN, sintemal ihr wisset, dass eure Arbeit nicht vergeblich ist in dem HERRN.“ – 1Ko 15,58

Die Anfänge der Mission in Äthiopien war nicht einfach – wie oft staune ich, wenn ich zurückblicke, wie uns der Herr geführt und gesegnet hat! Unser Evangelistenprojekt ist eine dieser Führungen. Das Ziel war es, Gemeinden auf dem Land in Äthiopien zu bauen, auch und gerade in weit abgelegenen Dörfern.

Der Anfang: eine Gemeindegründung

Der Anfang ist eine kleine Keimzelle von Gläubigen, zunächst als Hauskreis, dann als Gemeindegründung schon mit Versammlungen und Gottesdiensten. Prediger müssen von außen kommen, selten ist von Anfang an ein reifer Bruder dabei, der das übernehmen könnte. In diesem Moment setzen wir einen Evangelisten ein, der diese Schar aufbaut und das Evangelium im Ort verkündet. Die Gemeindegründung beginnt zu wachsen…

Wie wird daraus dann eine Gemeinde, was ist der Unterschied?

In Äthiopien ist eine Gemeinde wirklich selbständig, nicht nur auf dem Papier. Das heißt, sie müssen sich selbst versorgen können und benötigen dafür eine innere Struktur (auch dafür muss unser Evangelist sorgen). Alle Ämter in der Gemeinde müssen besetzt sein – Älteste, Prediger, Diakone, Chor und was sonst noch dazugehört. Wenn aus einer Gemeindegründung eine echte Gemeinde wird, ist damit also weit mehr verbunden als allein zahlenmäßiges Wachstum. Im Normalfall wird die junge Gemeinde dann auch selbst bereits in der Gegend aktiv und fängt in Nachbardörfern mit neuen Gemeindegründungen an. Die Hilfe, die sie früher von ihrer Muttergemeinde bekamen, geben sie so an andere weiter.

Endlich mal nachgezählt!

Nun habe ich mir die Zeit genommen und in Ruhe nachgezählt. Dabei kam ich auf 99 Gemeinden, die wir als Mission mithilfe unserer dortigen Evangelisten gegründet haben. Wer denkt da nicht an die 99 Schafe aus dem Gleichnis Jesu? Doch noch bevor ich einen Bericht darüberschreiben konnte, erhielt ich neue Nachrichten aus Äthiopien. Weitere zwei Gemeindegründungen waren selbständig geworden! Also, 101 neue Gemeinden, und etliche Gemeindegründungen sind fast soweit. Wir sind dem Herrn für allen Segen so dankbar.

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ansprechpartner

Mit einer Spende mithelfen...

Helfen zu können ist etwas Großartiges. Was die Unterstützung von Evangelisten und anderen hilfsbedürftigen Menschen in Äthiopien angeht, übersteigt der Bedarf unsere finanziellen Möglichkeiten. Deswegen sind wir auf Mithilfe angewiesen. Wir freuen uns über jede noch so kleine Spende.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!